Tarot-Kartenlegen ist schon lange mehr als Orakel und auch mehr als ein "Blick in die Zukunft". Das Legen von Tarotkarten wird heute als ein Blick in das Leben des fragenden Menschen angesehen, eine Lebens- und Entscheidungshilfe, eine Problemlösung, vielleicht auch - von qualifizierten Menschen - eine therapeutische Stütze.

Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 17. Juli 2020

Weisheit und Torheit - eng beieinander

Lasst uns aufhören mit dem Gezanke und den bösen Blicken. Was stört es uns, wenn die anderen anders denken als wir? 

Haben wir nicht alle unseren eigenen Sinn und denkt nicht jeder Verstand auf seine eigene Weise? 

Was sie für richtig halten, halten wir für falsch. Was wir für richtig halten, halten sie für falsch. Aber haben wir denn die Weisheit gepachtet? Können wir uns so sicher sein, dass sie im Irrtum sind? 

Sind wir nicht alle gewöhnliche Menschen? Wer könnte da allein bestimmen, was richtig und was falsch ist? 

Denn die Weisen und die Toren unter uns sind miteinander verbunden wie ein Kreis ohne Ende.

Prinz Shotoku

Samstag, 9. Mai 2020

Tarot-Ausbildung online

Großes Muttertagsgeschenk für alle spirituell interessierten Damen (und vielleicht ja auch Herren) :

Tarot-Ausbildung online

Ich habe soeben meinen allerersten Online-Kurs fertig gestellt. Und es kann sein, dass hier und da noch eine Kleinigkeit nachgebessert werden muss.

Daher erhaltet ihr diesen Kurs zum EINMALIGEN Sonderpreis von nur 75 € (sonst 275 € - ihr spart also 200 Euro!!). 

Diesen Preis wird es garantiert nie, nie, nie wieder geben! Daher greift zu, wenn ihr schon immer mal Tarot lernen wolltet. Für euer Feedback und die Mitteilung von eventuellen Ungereimtheiten bin ich sehr dankbar.

Der Preis gilt nur bis einschließlich Sonntag (Muttertag, 10. Mai 2020)! 

Ich freue mich auf euch! Schaut euch die Infos an und entscheidet euch schnell!
https://elopage.com/s/Gudrun.Anders/tarotkarten-legen-ausbildung


Samstag, 25. April 2020

Fragen und Antworten zum Tarot - Teil 2

Ein paar Antworten zum Tarot:

Darf ich für andere eine Karte ziehen, wenn der andere das nicht will?
Was bewirkt eine Tageskarte? 
Legen Frauen häufiger die Karten als Männer?
Kann ich trotz meiner Religion Karten legen lernen?
Muss ich meditieren um Kartenlegen zu können?
Die Karten haben die Unwahrheit gesagt - was jetzt?
Muss ich eingeweiht sein für die Tarotkarten?
Muss ich erst eine Hexen-Ausbildung machen?
Kartenlegen für 1 Euro?


Dienstag, 26. November 2019

Nebenjob als Kartenlegerin?

Ich spreche in diesem Video die Frage an: Darf ich auch nebenberuflich Tarot / Kartenlegen oder muss ich mich gleich als Kartenleger/in selbständig machen?


Mittwoch, 2. Januar 2019

Jahreskarte 2019



2019 – laut Tarot das Jahr des "Gehängten"

Hier geht es um: 

Sichtweisen ändern - Perspektiven wechseln - aus der Ohnmacht heraus kommen – nach Innen schauen - zur Erleuchtung gelangen - neue Wege erschließen - nicht überlasten – neue Ideen anschauen – die eigene Welt verändern – vielleicht sich (endlich) wehren - Veränderungen anstreben - altes Gehen lassen - Kopfstände machen? ..... usw.    

Was siehst du in diesem Bild?

Ich wünsche euch ein wunderbares Jahr!!


------------------------------------------------------------------------

Einen ähnlichen Post habe ich heute auf Facebook veröffentlicht. Und es entspann sich ein kurzes "Gespräch":

Gundula (Name geändert):
Alles Liebe für das Jahr der Neugeburt, Gudrun.

Gudrun:
Danke! 2019 - lt. Tarot das Jahr des Gehängten - verspricht sehr spannend zu werden. Wir werden es erleben! ++smiley++

Gundula:
Liebe Gudrun Anders, ich glaube nicht an die Tarotkarten - das würde uns wieder in das alte Pradigma schrauben! Ich glaube an die Kraft des Christus in uns!!!! In diesem Sinne …

Gudrun:
Ach, wenn Christus wirklich Liebe ist, versteht er moderne Zeiten...

Gundula:
Verstehen sicher, aber nicht Paganismus bringt uns jetzt weiter, Gudrun!

------------------

An diesem Punkt hab ich erst mal gegoogelt, welcher Unart ich nun eigentlich angeblich unterlegen war und fand bei Dr. Google eine Definition: „Heidentum oder Paganismus …. bezeichnet religionsgeschichtlich aus christlicher Sicht den Zustand, nicht zu einer der monotheistischen Religionen zu gehören.“ (Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Heidentum)

Okay, wie war ich jetzt mit meinem Tarot-Kommentar dahin gekommen? Klar glaube ich an einen „Gott“, wenn man das „allumfassende Bewusstsein“, dem ich mich als moderner Mensch zugetan fühle, so nennen will. 

Tarot als Mittel der Kommunikation benutze ich nun seit mehr als 30 Jahren im Umgang mit mir und anderen, hatte erlebt, wie mich in den 80er Jahren noch ein Sektenbeauftragter besuchte, um abzuklären, ob ich als gefährlich einzustufen sei, was bei einem spirituellen Menschen ebenso unwahrscheinlich ist, wie bei einem eingefleischten Christen.

Ich konnte mich eines Kommentars daher nicht erwehren.

------------------------------

Gudrun:
Ich finde, solche christlichen Ansprüche in keiner Weise mehr zeitgemäß. Modernes Coaching geht - wie im übrigen die Bibel eigentlich auch - über die Sprache der inneren Bilder. Wer die Bibel auslegt wie vor 2019 Jahren, der hat die Entwicklung der letzten 2 Jh. etwas verpasst ... 

Am Ende sind wir alle Bewusstsein, ob wir wollen oder nicht. Und kein Mohamed, Jesus oder Buddha kann daran etwas ändern. Wollten die auch nicht, die haben nämlich eigentlich alles das Gleiche gepredigt, es wurde und wird nur unterschiedlich ausgelegt. Mit einfachen Bildern im Tarot oder anderenorts im Museum hat das alles herzlich wenig zu tun.

Altes Paradigma – nein, das ist das neue Paradigma!

Gundula:
Schade um diese sehr persönliche Interpretation, Gudrun. Alles Gute.

Und schwuppdiwupp hatte ich eine vermeintliche Facebook-Freundin weniger. …
---


Freitag, 7. Dezember 2018

Tarot-Kartenleger-Ausbildung – ab April 2019 in Aachen



Der Weg des Tarot  - Ausbildung im Kartenlegen (Rider-Waite-Tarot)
Tarot ist mehr als ein Wahrsagespiel und  mehr als ein „Blick in die Zukunft“.


Dem Leben einmal in die Karten schauen!! 


Tarotkarten werden heute als ein Einblick in das Leben des fragenden Menschen gesehen, sind eine Entscheidungshilfe in Konfliktsituationen. Sie werden von Menschen zur Problemlösung herangezogen, im Coaching benutzt und sind auch eine therapeutische Stütze.

Die Bilder eines Tarots werden als Spiegel der inneren Möglichkeiten gesehen. 

In einer Kartenlegung wird das Bildmaterial für Assoziationsketten genutzt. Dies kann dann für den Fragenden in seinem Selbstklärungsprozess verwendet werden.

Immer häufiger wird das Tarotspiel auch in Führungsteams zur kreativen Konfliktlösung herangezogen.


Tarot-Ausbildung in Aachen

Sehr viele Menschen machen ihre ersten Erfahrungen mit dem Tarot, indem sie zu einer Frage eine Karte ziehen und in einem Buch nachschlagen, was diese Karte bedeutet. Oft gibt dies einen Hinweis auf die Fragestellung oder das Problem. 

Manchmal möchte man sich aber intensiver mit den Karten auseinandersetzen. Dazu dient diese Seminarreihe.

An fünf Seminartagen machen Sie sich mit der Handhabung der Rider-Waite-Tarotkarten vertraut. Sie bekommen eine ausführliche Anleitung und umfangreiche Seminar-Unterlagen.

Seminar I – Vertraut werden mit dem Tarot: Struktur, Bedeutung und Sinn
Seminar II – Kleine Arkana und Hofkarten – Tiefergehende Deutungen
Seminar III – Legesysteme | Die Reise des Helden | Tarot-Phantasiereisen
Seminar IV – Storytelling und die Kommunikation Im Beratungsprozess
Seminar V – Beratungsgespräche vertiefen

Im Einzelnen lernen und erarbeiten wir uns:

• Symbolismen und Interpretationsmöglichkeiten
• es werden viele persönliche Interpretationen vorgenommen
• Struktur und Bedeutung der einzelnen Karten
• Imaginatives Bilderleben (Mentaltraining)
• verschiedene Legesysteme sowie Rollenspiele
• Psychologische Grundbegriffe in Beratungssituationen
• Verschiedene Decks und unterschiedliche Arbeitsmethoden

Ausbildungskosten:

1 Vorgespräch inkl. Beratung, ca. 2 - 2,5 Std., 150 €
1 Nachgespräch von ca. 2 Std., 150 €
150 € je Seminartag (5 Tage = 750 €)

Gesamtkosten für die Ausbildung: 1.050 € bei Einzelzahlung.
950 € bei Zahlung im Voraus.

Sie erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme.

Zu den Seminaren bitte ich Sie folgendes mitzubringen:

  • Schreibblock oder Heft
  • Rider-Waite-Tarot (normale Größe)
  • Kugelschreiber und Buntstifte
  • bequeme Kleidung, ggf. ein paar Socken
  •  etwas zu essen für die Mittagspause     


Ausbildungsleitung:

Gudrun Anders, Heilpraktikerin (Psychotherapie), Aachen.

Ich kam 1988 das erste Mal mit Tarot in Kontakt. Damals waren es für mich nette Bildchen, und ein Instrument, um anhand eines Buches einen Tipp zu bekommen. 

Heute ist das Tarot für mich ein wichtiger Ratgeber, um mein Leben im Gleichgewicht zu halten, denn es gibt konkrete Auskünfte über die Lebensentwicklungen und ist mir oft eine wertvolle Entscheidungshilfe. 

Meine jahrzehntelangen Erfahrungen gebe ich in Einzelberatungen und Ausbildungen weiter.

Meine Tarot-Bücher:

Als Einstieg empfehle ich Ihnen meine Tarot-Bücher, die Sie im Handel oder direkt über mich beziehen können. Alle Bücher sind auch als E-Books erhältlich.

  •  Es war einmal ein Narr …  (Märchen zum Tarot) 
  • Das Geheimnis der Hohepriesterin (Basis zur Ausbildung) 
  • Das kleine Rider-Waite-Tarot-Tageskarten-Orakel

E-Books:

Printbücher:

E-Books als pdf-Datei:

Seminarort:

Spirit & Marketing, Gudrun Anders
Ferberberg 11, 52070 Aachen
Telefon: 0241 – 70 14 721

Gern beantworte ich Ihnen Fragen (Ausbildungsinhalte, Anfahrt etc.) und sende ich Ihnen meinen ausführlichen Flyer zu. Bitte senden Sie eine E-Mail an info @ gudrun-anders.de (Leerzeichen entfernen)!

Weitere Informationen:

Donnerstag, 17. Mai 2018

Der Zukunft eine Richtung gegeben ...

(c) pixabay - AlbanyColley
Ich freue mich sehr über so positives Feedback zu einer Tarotberatung:

Liebe Frau Anders,

der Besuch bei Ihnen hat mir sehr gut getan.
Es ist erstaunlich, wie treffsicher Sie die Ist-Situation sehen. Meiner Zukunft geben Sie eine Richtung, doch gehen muss ich meinen Weg selber.

Lieben Dank!
M.S.

Ihre Tageskarte



© Astrolantis Kartenlegen online


Die Weisheit des Tages

Zitat des Tages