Tarot-Kartenlegen ist schon lange mehr als Orakel und auch mehr als ein "Blick in die Zukunft". Das Legen von Tarotkarten wird heute als ein Blick in das Leben des fragenden Menschen angesehen, eine Lebens- und Entscheidungshilfe, eine Problemlösung, vielleicht auch - von qualifizierten Menschen - eine therapeutische Stütze.

Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 7. Dezember 2018

Tarot-Kartenleger-Ausbildung – ab April 2019 in Aachen



Der Weg des Tarot  - Ausbildung im Kartenlegen (Rider-Waite-Tarot)
Tarot ist mehr als ein Wahrsagespiel und  mehr als ein „Blick in die Zukunft“.


Dem Leben einmal in die Karten schauen!! 


Tarotkarten werden heute als ein Einblick in das Leben des fragenden Menschen gesehen, sind eine Entscheidungshilfe in Konfliktsituationen. Sie werden von Menschen zur Problemlösung herangezogen, im Coaching benutzt und sind auch eine therapeutische Stütze.

Die Bilder eines Tarots werden als Spiegel der inneren Möglichkeiten gesehen. 

In einer Kartenlegung wird das Bildmaterial für Assoziationsketten genutzt. Dies kann dann für den Fragenden in seinem Selbstklärungsprozess verwendet werden.

Immer häufiger wird das Tarotspiel auch in Führungsteams zur kreativen Konfliktlösung herangezogen.


Tarot-Ausbildung in Aachen

Sehr viele Menschen machen ihre ersten Erfahrungen mit dem Tarot, indem sie zu einer Frage eine Karte ziehen und in einem Buch nachschlagen, was diese Karte bedeutet. Oft gibt dies einen Hinweis auf die Fragestellung oder das Problem. 

Manchmal möchte man sich aber intensiver mit den Karten auseinandersetzen. Dazu dient diese Seminarreihe.

An fünf Seminartagen machen Sie sich mit der Handhabung der Rider-Waite-Tarotkarten vertraut. Sie bekommen eine ausführliche Anleitung und umfangreiche Seminar-Unterlagen.

Seminar I – Vertraut werden mit dem Tarot: Struktur, Bedeutung und Sinn
Seminar II – Kleine Arkana und Hofkarten – Tiefergehende Deutungen
Seminar III – Legesysteme | Die Reise des Helden | Tarot-Phantasiereisen
Seminar IV – Storytelling und die Kommunikation Im Beratungsprozess
Seminar V – Beratungsgespräche vertiefen

Im Einzelnen lernen und erarbeiten wir uns:

• Symbolismen und Interpretationsmöglichkeiten
• es werden viele persönliche Interpretationen vorgenommen
• Struktur und Bedeutung der einzelnen Karten
• Imaginatives Bilderleben (Mentaltraining)
• verschiedene Legesysteme sowie Rollenspiele
• Psychologische Grundbegriffe in Beratungssituationen
• Verschiedene Decks und unterschiedliche Arbeitsmethoden

Ausbildungskosten:

1 Vorgespräch inkl. Beratung, ca. 2 - 2,5 Std., 150 €
1 Nachgespräch von ca. 2 Std., 150 €
150 € je Seminartag (5 Tage = 750 €)

Gesamtkosten für die Ausbildung: 1.050 € bei Einzelzahlung.
950 € bei Zahlung im Voraus.

Sie erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme.

Zu den Seminaren bitte ich Sie folgendes mitzubringen:

  • Schreibblock oder Heft
  • Rider-Waite-Tarot (normale Größe)
  • Kugelschreiber und Buntstifte
  • bequeme Kleidung, ggf. ein paar Socken
  •  etwas zu essen für die Mittagspause     


Ausbildungsleitung:

Gudrun Anders, Heilpraktikerin (Psychotherapie), Aachen.

Ich kam 1988 das erste Mal mit Tarot in Kontakt. Damals waren es für mich nette Bildchen, und ein Instrument, um anhand eines Buches einen Tipp zu bekommen. 

Heute ist das Tarot für mich ein wichtiger Ratgeber, um mein Leben im Gleichgewicht zu halten, denn es gibt konkrete Auskünfte über die Lebensentwicklungen und ist mir oft eine wertvolle Entscheidungshilfe. 

Meine jahrzehntelangen Erfahrungen gebe ich in Einzelberatungen und Ausbildungen weiter.

Meine Tarot-Bücher:

Als Einstieg empfehle ich Ihnen meine Tarot-Bücher, die Sie im Handel oder direkt über mich beziehen können. Alle Bücher sind auch als E-Books erhältlich.

  •  Es war einmal ein Narr …  (Märchen zum Tarot) 
  • Das Geheimnis der Hohepriesterin (Basis zur Ausbildung) 
  • Das kleine Rider-Waite-Tarot-Tageskarten-Orakel

E-Books:

Printbücher:

E-Books als pdf-Datei:

Seminarort:

Spirit & Marketing, Gudrun Anders
Ferberberg 11, 52070 Aachen
Telefon: 0241 – 70 14 721

Gern beantworte ich Ihnen Fragen (Ausbildungsinhalte, Anfahrt etc.) und sende ich Ihnen meinen ausführlichen Flyer zu. Bitte senden Sie eine E-Mail an info @ gudrun-anders.de (Leerzeichen entfernen)!

Weitere Informationen:

Donnerstag, 17. Mai 2018

Der Zukunft eine Richtung gegeben ...

(c) pixabay - AlbanyColley
Ich freue mich sehr über so positives Feedback zu einer Tarotberatung:

Liebe Frau Anders,

der Besuch bei Ihnen hat mir sehr gut getan.
Es ist erstaunlich, wie treffsicher Sie die Ist-Situation sehen. Meiner Zukunft geben Sie eine Richtung, doch gehen muss ich meinen Weg selber.

Lieben Dank!
M.S.

Samstag, 10. Februar 2018

Tarot-Ausbildung 2018 in Aachen

Lebensberatung mit Rider-Waite Tarotkarten

Tarot ist schon lange mehr als ein Orakel- oder Wahrsagespiel und auch mehr als ein „Blick in die Zukunft“.  Die Tarotkarten werden heute als ein tiefer Einblick in das Leben des fragenden Menschen gesehen, sind eine Lebens- und Entscheidungshilfe in Konfliktsituationen. Sie werden von Millionen Menschen zur Problemlösung herangezogen, werden im Coaching benutzt und sind auch – in qualifizierten Händen – eine therapeutische Stütze.

Die symbolhaften Bilder eines Tarotspiels werden als Spiegel der inneren Möglich-keiten angesehen und als solche gedeutet. In einer Kartenlegung wird das Bildma-terial für Assoziationsketten des Ratsuchenden genutzt. Dies kann dann mittels unterschiedlicher Beratungsmethoden aus der humanistischen Psychotherapie für den Fragenden in seinem Selbstklärungsprozess verwendet werden.

Immer häufiger wird heute das Tarotspiel auch in Gruppen und Führungsteams zur kreativen Konfliktlösung herangezogen.

Tarot-Ausbildung

Das Kartenlegen ist nicht schwer zu erlernen. Sehr viele Menschen machen ihre ersten Erfahrungen mit dem Tarot indem sie zu einer Frage eine Karte ziehen und dann in einem Buch nachschlagen, was diese Karte bedeuten soll. Oft gibt es zumindest einen klärenden Hinweis auf die jeweilige Fragestellung oder das Problem. Manchmal reicht das aber nicht aus und man möchte sich intensiver mit den Karten auseinandersetzen. Dazu dienen diese Wochenenden.

In insgesamt drei Wochenendseminaren machen Sie sich mit der grundlegenden Handhabung der 78 Rider-Waite-Tarotkarten vertraut. Sie bekommen eine ausführliche Anleitung zur intuitiven Deutung der Kartenbilder sowie umfangreiche Seminar-Unterlagen, um für sich selbst und später auch für andere Menschen die Karten zu legen und zu deuten.

Seminar I – Vertraut werden mit dem Tarot: Struktur, Bedeutung und Sinn
Seminar II – Legesysteme | Die Reise des Helden | Tarot-Phantasiereisen
Seminar III – Storytelling und Kommunikation Im Beratungsprozess

Im Einzelnen lernen und erarbeiten wir uns:

•    Struktur und Bedeutung der einzelnen Karten
•    Symbolismen und Interpretationsmöglichkeiten
•    Imaginatives Bilderleben (Mentaltraining)
•    es werden viele persönliche Interpretationen vorgenommen 
•    Psychologische Grundbegriffe in Beratungssituationen
•    verschiedene Legesysteme sowie Rollenspiele zu einzelnen Karten
•    Verschiedene Decks und unterschiedliche Arbeitsmethoden

Ausbildungskosten: 285 € je Wochenende | 750 € bei Komplettbuchung  (Vorauszahlung). Sie erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme. Ich arbeite ausschließlich in Kleingruppen.

Zu den Seminaren bitte ich folgendes mitzubringen:

•    Rider-Waite-Tarot
•    Schreibblock, Kugelschreiber und Buntstifte
•    etwas zu essen für die Mittagspause
•    bequeme Kleidung, ggf. ein paar Socken

Veranstaltung bei Facebook:
https://www.facebook.com/events/186742422058245/

Veranstaltung bei Xing:
https://www.xing.com/events/ausbildung-tarot-kartenlegen-aachen-1912673

Weitere Informationen:

Gudrun Anders, Tel. 0241 - 70 14 721 | info @ gudrun-anders.de (Leerzeichen entfernen)

Mittwoch, 7. Juni 2017

Kartenlegen im Management?



(c) Fotolia

Ich meine: JA!

Warum? Weil Kartenleger nichts anderes machen als Bilder zu interpretieren und deren Geschichte zu erzählen. Das Manager heute das Erzählen von Geschichten als Storytelling neu entdecken, heißt nicht, dass es nicht Gebiete gibt, in denen Storytelling schon seit Jahrhunderten erfolgreich angewendet wird.

Bewusster Umgang mit Tarot ist der bewusste Umgang mit Gedanken, Gefühlen, Bedürfnissen und der Lebensgeschichte jedes Einzelnen.

Im August startet eine neue Ausbildungsreihe in Aachen. Gern sende ich weitere Informationen zu.

Freitag, 12. Mai 2017

die Tipps der Tarotkarten

Mein kleines Tageskarten-Orakelbuch wird inzwischen sehr oft als E-Book heruntergeladen. Das ist natürlich toll, aber das Tarot wirklich verstehen wird man durch diese kleinen natürlich Hinweise nicht. 
 
Für mich ist Tarot mehr als mal eben nen kurzen Tipp nachlesen, auch wenn das für Einsteiger sicherlich richtig ist. 
 
Tarot ist vor allem die Beschäftigung mit Symbolen, mit dem Leben und vor allem mit den eigenen "Lebensbildern", die man sich so geschaffen hat.

Freitag, 5. Mai 2017

Tarot - Psychologie und Lebenshilfe

(c) pixabay - miradeshazer
Tarot - ich fand gerade eine tolle Erklärung bei Wikipedia:

(Zitat)
Die psychologische Erklärung sieht in einer Tarotlegung lediglich ein projektives bzw. assoziatives Verfahren; einen Spiegel innerer und äußerer Prozesse. 

Das Tarotbild wird quasi als ein visuelles Gleichnis zur eigenen Situation erlebt.[32] Nach dieser Erklärung zeigen die Tarotkarten grundlegende, typische menschliche Erfahrungen, die beim Anblick eine subtile emotionale Reaktion hervorrufen, wenn das abgebildete Thema mit der eigenen Befindlichkeit korrespondiert.

In diesem Licht kann der Tarot Werkzeug zur Selbsterkenntnis, zum Aufspüren un- oder vorbewusster Gefühle dienen, er wird zum Spiegel des eigenen Selbst. Solchermaßen entmystifiziert wird das Tarot von einigen Psychologen auch im therapeutischen Kontext genutzt.
(ZItat Ende)

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tarot

Mittwoch, 12. April 2017

Eine Bewertung für's Kartenlegen



Bild: (c) Pixabay

Das freut mich sehr, wenn Kunden so tolle Bewertungen abgeben!

Zitat von meiner Facebook-Seite unter Bewertungen:
https://www.facebook.com/Tarotkartenlegerin

WOW! Das war toll. Auf den Punkt, fühlt sich sehr passend an. Gudrun ist für mich sehr kompetent und einfühlsam. Sie hat mir einiges noch ausdrücklich erklärt und mir auch Lösungsschritte aufgezeigt. Danke Gudrun, ich fühl mich gut damit.
Ich kann Gudrun nur empfehlen!

Dienstag, 11. April 2017

Short story: "Sachen gibt’s..." - Schuld sind die Tarotkarten!


Bild: Pixabay
Die Tarotkarten waren schuld ...
(c) Gudrun Anders, Aachen.


Heute wäre ich mit einer neuen Bekannten verabredet gewesen. Ich habe Sie auf einer Messe getroffen, mit ihr einen Kaffee getrunken, fand Sie nett und wir wollten schauen, ob wir gemeinsam ein Projekt starten können.
Zu diesem Zwecke wollte sie heute zu mir kommen. Damit wir Ruhe für das Gespräch haben, bin ich vorher noch mal eine große Runde mit dem Hund gegangen.
Als ich zurück kam, waren drei Nachrichten von ihr auf dem AB.
Nachricht I: „Hallo Gudrun, ich fahre jetzt los. Bis gleich.“
Nachricht 2, fünf Minuten später: „Ich hab ja nur dein Band erreicht, ich glaube du bist nicht da. Meine Intuition sagt mir, dass du unseren Termin vergessen hast. Dann brauch ich ja nicht kommen. Meld‘ dich mal, eher fahre ich nicht los.“
Nachricht 3, weitere vier Minuten später: „Also, du meldest dich ja nicht. Ist meine Intuition doch richtig. Ich bleibe Zuhause. Sowas brauch ich ja nun wirklich nicht. Meld‘ dich, wenn du mal wieder Zuhause bist.“
Fünfzehn Minuten später hörte ich die Nachrichten auf meinem Band ab und wurde immer sprachloser. Von einer zukünftigen Unternehmerin, die weiß, dass auch ich viel zu tun habe, hätte ich nämlich etwas mehr erwartet. Ich rief Sie an, um die Sache zu klären.
„Na endlich meldest du dich“, meinte sie in den Hörer hinein.
„Ich war mit dem Hund raus...“, sagte ich.
„Ich hatte die Idee, dass du mich versetzt“, unterbrach sie mich dann. „Und die Tarotkarten haben mir für die heutige Tageskarte gesagt: Enttäuschung.“
„Na“, sagte ich, „für die Enttäuschung hast du ja jetzt selbst gesorgt. Wir sehen uns nicht, wir gehen nicht essen und der geplante schöne Tag fällt ins Wasser. Ich bin echt gerade wirklich etwas stinkig.“
„Dann ist ja noch mal gut, dass ich nicht komme, wenn du so schnell stinkig bist. Hatten meine Karten also recht. Kannst mich ja anrufen, wenn du noch mal nen Termin mit mir machen willst.“ Zack legte sie auf.
Ob ich da wohl noch mal anrufe? ....

P.S.: Kartenlegen hat diese Dame nicht (!!) bei mir gelernt!!!

Ihre Tageskarte



© Astrolantis Kartenlegen online


Die Weisheit des Tages

Zitat des Tages