Tarot-Kartenlegen ist schon lange mehr als Orakel und auch mehr als ein "Blick in die Zukunft". Das Legen von Tarotkarten wird heute als ein Blick in das Leben des fragenden Menschen angesehen, eine Lebens- und Entscheidungshilfe, eine Problemlösung, vielleicht auch - von qualifizierten Menschen - eine therapeutische Stütze.

Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 14. Juli 2011

Die Herrscherin

  • Ich denke dabei an meine Mutter. Irgendwie war die auch immer so herrisch. Ich fühlte mich oft von ihr bedroht. Wenn die Karte eine Lernaufgabe darstellen soll, dann muss ich mich wohl mit den Gefühlen von Macht und Ohnmacht meiner Mutter gegenüber auseinandersetzen.
  • Sie ist die Kaiserin, die die Welt schon voll in Besitz genommen hat und sie schöpft aus den Vollen. Eine reife Frau, so etwas wie die ursprüngliche Mutter.
  • Der Herrscherin. Ich finde, dass ist weltliche Herrschaft. Alles im Griff haben, so wie sie da ihre Keule schwingt. Und irgendwie stimmt das. Ich möchte auch immer gern alles unter Kontrolle haben. Vielleicht ist das gar nicht so gut für mich.
  • Ich schmücke mich mit den Zeichen der Liebe und der Unschuld. Aber die Frau da ist sich der Verantwortung bewusst. Ich muss das noch lernen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ihre Tageskarte



© Astrolantis Kartenlegen online


Die Weisheit des Tages

Zitat des Tages